Literatur

Jenny Erpenbeck: „Gehen, ging, gegangen“

Elif Shafak: „Der Geruch des Paradieses“